Vorschau: TV-Tipps am Mittwoch (15.08.2018)

NEWS

PROMI / V.I.P / NEWS 17 Aufruf(e)

20:15 Uhr, Das Erste, Es ist alles in Ordnung, Familiendrama

Die 36-jährige Birgit wünscht sich nichts sehnlicher als eine intakte Familie. Seit sie mit ihrem Ehemann Andreas (39), dem gemeinsamen Kind Philipp (7) und Sarah (13), ihrer Tochter aus einer früheren, gescheiterten Beziehung, in soliden wirtschaftlichen Verhältnissen lebt, fühlt sie sich ihrem Ideal sehr nahe. Durch Sarahs Pubertät wird die Familie auf eine harte Probe gestellt. Doch Birgit glaubt, dass zum Glück nur noch die formale Bestätigung der Adoption Sarahs durch Andreas fehlt. Dieser Wunsch übt neuen Druck auf die ganze Familie aus - allen voran auf Sarah, die unter ihrem Stiefvater und der überforderten Mutter leidet.

20:15 Uhr, arte, Westen, Drama

Nelly Senff (Jördis Triebel) gelingt Ende der 70er Jahre endlich die Ausreise nach Westdeutschland. Mit ihrem Sohn Alexej (Tristan Göbel) gelangt sie zunächst in ein Notaufnahmelager, von wo aus sie die ersten bürokratischen Schritte unternehmen soll. Doch hier muss sie ähnliche Befragungen über sich ergehen lassen wie zuvor im Osten, denn die alliierten Sicherheitsdienste interessieren sich für Nellys Mann Wassilij, der 1975 bei einem Autounfall in Moskau ums Leben kam. Doch die Behörden sehen das anders: Ein Kurier der Stasi soll er gewesen sein.

20:15 Uhr, RTL, Die Bachelorette, Kuppelshow

Vier Männer haben heute die Chance, die Bachelorette von sich zu überzeugen: Mit Liebesbriefen etwa oder einem Tanz mit verbundenen Augen. Nadine entscheidet "blind", wer den Abend mit ihr verbringt. Bei zwei Männern ist die Bachelorette nicht sicher, ob sie zu ihr passen und sucht das Gespräch. Einer von ihnen muss daraufhin seine Koffer packen. Ein gemeinsamer Trip nach Athen verspricht romantische Stunden zu zweit. Bleiben die beiden über Nacht?

20:15 Uhr, kabel eins, Doppelmord, Thriller

Tommy Lee Jones (Travis Lehman) ist dafür verantwortlich, dass die frisch aus dem Gefängnis entlassene Libby Parsons (Ashley Judd) keinen Mist baut. Das entpuppt sich als schwerer als gedacht. Denn Libby findet heraus, dass ihr Mann - für dessen angebliche Ermordung sie unschuldig im Gefängnis saß - quicklebendig ist und mit ihrer ehemals besten Freundin zusammenlebt. Von da an verfolgt die Betrogene nur noch ein Ziel: Rache.

20:15 Uhr, Tele 5, Fred Vargas: Fliehe weit und schnell, Thriller

Die Pest in Paris? Im 21. Jahrhundert? Das Gerücht eines Seuchenausbruchs macht die Runde. Zugleich tauchen auf Haustüren gekritzelte Ziffern in der Stadt auf: Die umgedrehte 4 bedeutete im Mittelalter den Schutz vor der tödlichen Krankheit. Bald wird die erste Leiche gefunden: Sie ist schwarz, wie der schwarze Tod. Mit ungewöhnlichen Methoden geht Kommissar Adamsberg (José Garcia) der Sache auf den Grund.

Kommentare